Balzerplatz – bereits jetzt eine Gute Adresse für Jung und Alt

„Haus am Balzerplatz“ in Biesdorf- bereits eine gute Adresse

Der Einladung des Bezirksstadtrates für Wirtschaft und Stadtentwicklung Herrn Gräff und der Bezirkstaträtin für Jugend und Familie, Weiterbildung und Kultur Frau Juliane Witt zu einer Einwohnerversammlung am 11. Februar vor einer neuen Ausschreibung folgten ca. 80 Interessierte. Darunter waren Vertreter/innen der Politik und von Vereinen, die überwiegende Mehrzahl stellten die Nutzerinnen und Nutzer des Hauses dar.

Ihnen konnte Stadtrat Gräff verkünden, dass bereits erste Wünsche und Hinweise mit der Einrichtung weiterer Parkplätze umgesetzt wurden. Sein Bereich unterstützt das Jugendamt auch bei der Durchführung eines neuen Auswahlverfahrens.

In einer lebhaften, konstruktiven Diskussion formulierten die Nutzer/innen klar ihre Wünsche und Erwartungen an die künftige Nutzung des Hauses. So wünschen sich die Jugendlichem mehr Möglichkeiten für Computerarbeit und eine bessere Ausstattung dafür, eine mobile Holzwand für die Sprayer- AG und mehr Partys- mit verschiedenen Themen und auch für die

Älteren“.

Gut aufgenommen im Haus fühlen sich die Senior/innen der Volkssolidarität und loben das Miteinander von Jung und Alt im Haus. Auch sie wollen die Räumlichkeiten weiter nutzen und schlagen die Einrichtung eines Leseraumes für ca. 40 Personen vor. Als eine gute Adresse schätzen das Haus am Balzerplatz die Anwohner/innen, die hier selbst oder deren Kinder hier Kurse belegen, das Kino und Veranstaltungen besuchen oder einfach so vorbei kommen.

Die Kooperation mit der Klingenberg Schule soll weiter fortgeführt werden. Neben Projekten zum Thema

Diskriminierung, Rassismus und Mobbing“ und Klassenrat“ sind die Vorbereitung und Teilnahme an den U 18-Wahlen und am Weltspieltag geplant.

Familienstadträtin Juliane Witt:

Ich bin beeindruckt, wie schnell die Anwohnerinnen und Anwohner- egal welchen Alters- das Haus angenommen haben und das Beste daran: sie gestalten es selbst. Ich freue mich vor allem darüber, dass das Miteinander von Jung und Alt so gut gelingt. Insbesondere hat mich beeindruckt, dass die Nutzer/innen selbst Vorschläge einbringen, mehr gemeinsame generationsübergreifende Projekte einzubringen. Dieses Votum muss auch ein künftiger Träger für das Haus berücksichtigen.

Im Bezirksamt wurde jetzt am 5.Maerz einstimmig die Entscheidung getroffen, am Balzerplatz keine temporäre Kita-Nutzung als Ausweichobjekt für die Ulmenstr. 79 zu integrieren. Weder der Bezirk noch der Kita-Eigenbetrieb NordOst verfügen über die erforderlichen finanziellen Mittel, die Wirtschaftlichkeit eines solchen Umbaus ist nicht gegeben. Damit sind die Voraussetzungen für das neue Auswahlverfahren geschaffen.“

 

Advertisements

Über Freizeithaus Balzerplatz

Eine Freizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche mit generationsübergreifenden Angeboten
Dieser Beitrag wurde unter generationen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s